Mit Super Bock Tickets fürs Montreux Jazz Festival gewinnen

Seit seiner Gründung im Jahr 1967 versammelt das Montreux Jazz Festival internationale Superstars am Ufer des Genfer Sees. Seit einigen Jahren als offizieller Bierlieferant mit an Bord ist Super Bock. Dieser Partnerschaft verdankst du gleich zwei Chancen, Tickets für diesen genialen Anlass zu gewinnen.

Montreux Jazz Festival: Super Bock Sonnenschirm an Bar am See

Auch in diesem Jahr liest sich das Line-up am Montreux Jazz Festival wieder wie ein Who’s Who der globalen Musikszene. Ohne durchdachte Reihenfolge oder Wertung seien nur einige der Highlights genannt:

  • Zum ersten Mal kommen die norwegischen 80er-Jahre Helden A-ha nach Montreux. 
  • Ebenfalls aus dem hohen Norden reist Pop-Fee Björk an – und hat gleich ein ganzes Symphonieorchester mit auf der Bühne.
  • Diana Ross: Wo fängt man da nur an? Motown-Ikone, Soul-Diva, stimmliche Naturgewalt. Und sonst wohl kaum in der Schweiz live zu sehen.
  • Soulig wird es auch mit John Legend, dem begnadeten Songwriter mit der unverwechselbaren  Samtstimme.
  • Hast du im letzten Jahr den Eurovision Song Contest gesehen? Freu dich: Måneskin gibts auch in Montreux zu erleben.
  • Am letzten Tag des Festivals haben wir einen Doubleheader der Superlative, wenn Herbie Hancock und Jamie Cullum im Auditorium Stravinski spielen.

Super Bock: das Bier zum Festival

Nur ein kleiner Auszug, wie gesagt, mit dem wir noch nicht einmal alle Tage des Events abgedeckt haben. Aber das holen wir jetzt noch nach – denn einen Protagonisten wirst du während des gesamten Festivals antreffen: Super Bock ist mittlerweile zum dritten Mal der offizielle Bierpartner in Montreux. Damit ist das traditionsreiche portugiesische Bier an sämtlichen Event-Locations erhältlich. Die 35 Goldmedaillen, mit denen es bisher international ausgezeichnet wurde, reihen sich trefflich ein mit all den Grammys, American Music Awards, MTV Awards und sonstigen Preisen, welche die Künstlerinnen und Künstler des Festivals auf sich vereinen. 

Doch nicht nur deswegen passt Super Bock gut nach Montreux. Während der 14 Tage des Festivals existieren der Hot Dog vom Foodtruck und die Königskrabbe mit confierten Süsskartoffeln friedlich nebeneinander – auch das gehört zum speziellen Charme dieser Veranstaltung. Super Bock macht mit seinem ausbalancierten Geschmack zu beidem eine wunderbare Figur.

Tickets gewinnen – zwei Chancen auf einen Trip nach Montreux

Wir haben geschafft, dir den Mund wässrig zu machen und du hast richtig Lust bekommen, in Montreux dabei zu sein? Dann können wir dir gleich zwei Gelegenheiten bieten, Tickets (und noch ein wenig mehr) zu gewinnen.

Gewinnchance Nummer 1

Klick dich rüber zu justdrink.ch und bestell dir einen 24er-Pack Super Bock. Damit nimmst du automatisch an der Verlosung von 2×2 Tickets für den 12. Juli teil. An dem Tag erwartet die Rockshow von Måneskin, mit den Crawlers aus Belfast als Support Act. Nicht zu vergessen: Bei deiner Bestellung profitierst du erst noch vom aktuellen Aktionsangebot bei justDrink.

Gewinnchance Nummer 2

Ein definitiv unvergessliches Erlebnis gibts direkt bei Super Bock zu gewinnen. Eine private Tour samt Mittagessen im Chalet Claude Nobs «Le Picotin», ein Privatkonzert, Aufenthalt im Fairmont Le Montreux Palace am 16. Juli, und vor allem: Tickets mit Backstage-Zugang zum krönenden Festival-Abschluss mit Herbie Hancock und Jamie Cullum. Wenn du also schon immer mal ganz lässig mit deinem Backstage-Pass an allen Checkpoints vorbeispazieren wolltest, geht’s hier zur Gewinnspielteilnahme.

Montreux Jazz Festival: eine feurige Anekdote zum Abschluss

We all came out to Montreux
On the Lake Geneva shoreline
To make records with a mobile, yeah
We didn’t have much time now

Wenn du dich auch nur im Entferntesten für strombefeuerte Gitarrenmusik interessierst, hast du beim Lesen dieser Zeilen sofort ein legendäres Gitarrenriff im Ohr. Und falls nicht, klick ganz schnell den Play-Button:

Mit «Smoke on the Water» haben Deep Purple einen der grössten Rock-Klassiker aller Zeiten geschaffen. Doch so unverkennbar das legendäre Riff von Gitarrist Ritchie Blackmore auch sein mag: Wir gehen mal frech davon aus, dass du die Story hinter dem Song eher nicht kennen dürftest. Der Text erzählt nämlich die wahre Geschichte eines Feuers im Casino von Montreux, die du hier nachlesen kannst und in der unter anderem diese Zeile vorkommt:

«Funky Claude was running in and out».

Besagter Funky Claude ist niemand anders als Claude Nobs, der Gründer und langjährige Direktor des Montreux Jazz Festival. Angesichts der aussergewöhnlichen Musikveranstaltung, die er uns geschenkt hat, ist es nur passend, dass er in einer so epischen Hymne verewigt ist.

Zwei Frauen halten je ein Flasche Super Bock in Richtung Kamera