NextUp Studios: Urban Music mit LYRICS Magazin und der Brooklyn Brewery

Mit dem Projekt «NextUp Studios» rückt das LYRICS Magazin junge Talente aus der Urban-Music-Ecke in den Mittelpunkt. Als Support-Act mit an Bord: Die Brooklyn Brewery!

Titelbild NextUp Studios
Im Ausland gilt die Schweiz für gewöhnlich als das Land der Banken. Des Käses. Der Uhren. Und ja, nicht nur bei den Simpsons kommt im Zusammenhang mit der Schweiz auch schnell mal Schokolade ins Spiel. Unserer bescheidenen Meinung nach gehört auf diese Liste noch ein weiterer Punkt, der leider viel zu oft übersehen wird: die Musik. Dabei geht es uns keineswegs um die zugegeben beeindruckende Dichte Schweizer Exporte für deutsche TV-Shows aus der Kategorie DSDS oder «Sing meinen Song». Vielmehr sprechen wir von der äusserst aktiven Urban-Music-Szene, in der immer wieder neue Talente mit richtig dickem Sound um die Ecke kommen.

Nur: Einfach haben es die jungen Künstlerinnen und Künstler wahrlich nicht. Unser Heimmarkt ist nun mal von eher bescheidener Grösse, die meisten Radiosender arbeiten mit den typischen «Hits aus den 80ern, 90ern, Nullern und das Beste von heute»-Rotationen, und der Plattenladen, der lokale Artists pushen könnte, ist längst Geschichte. Als wäre die Hürde damit nicht schon hoch genug gelegt, hat Corona auch noch jede Form von Live-Auftritten unterbunden. Irgendwann ist dann doch genug, dachten sich die Kolleginnen und Kollegen vom LYRICS Magazin. Mit viel Kreativität und Einsatz haben sie eine Plattform ins Leben gerufen, die ausgewählte Newcomer ins Spotlight stellt.

NextUp Studios: Online zum Durchbruch

Nach ausgiebiger Suche hat das LYRICS-Team insgesamt zehn Künstlerinnen und Künstler ausgewählt und gemeinsam mit ihnen exklusive neue Tracks samt Videoclips produziert. Dank der grossen Reichweite und der breiten Vernetzung von LYRICS erhalten die neu entstandenen Werke jetzt die Aufmerksamkeit, die sie verdienen – aber in der aktuellen Situation vermutlich nie erhalten hätten. Der Name der ehrenwerten Aktion: NextUp Studios. Mit dabei sind:

  • Josha Hewitt
  • Kitoko
  • Kalinaw
  • Nide
  • Akindo
  • Cachita
  • ENZO
  • Junior
  • Plus zwei weitere Acts, die im Laufe der Aktion noch ausgewählt werden

Support für NextUp Studios kommt von der Brooklyn Brewery. Das passt wie eine catchy Hook zu einer satten Bassline, könnte man sagen. Denn Musik ist bei den Craft-Bier-Pionieren aus den USA ein Dauerthema. Mit Konzerten in der Brauerei selbst und mit Events im ganzen Land hat die Brooklyn Brewery in der Vergangenheit immer wieder aufstrebende Musikerinnen und Musiker unterstützt. Auch die Zusammenarbeit dem LYRICS Magazin hat bereits Tradition: Brooklyn war bereits 2019 Sponsor des LYRICS Festivals – jetzt wird diese Kooperation im Rahmen des NextUp Studios fortgesetzt.

Wo kann man die NextUp-Artists erleben?

Die Videos findest du auf dem YouTube-Kanal des LYRICS Magazins, einige davon werden wir in den nächsten Wochen auch direkt hier unter diesem Beitrag präsentieren. Damit nicht genug: Auf der Facebook-Seite und im Instagram-Kanal der Brooklyn Brewery wirst du regelmässig exklusives Material von und mit den Künstlerinnen und Künstlern finden, darunter auch eine Spotify-Playlist, das es sonst nirgends zu sehen gibt. Ohne zuviel verraten zu wollen: Unter anderem geht es um die noch eher junge Disziplin des Beer-Music-Pairings. 😉

Wenn du das nicht verpassen willst, heisst es also zwingend: Smack that like button!