Junge Leute stossen im Sommer mit verschiedenen Bierflaschen an

Kühles Bier – das wünsch ich mir!

Zur Abwechslung gibt es bei uns einmal News in Sachen «Bierhacks»… – Sehnst du dich im Sommer auch nach einer Möglichkeit, wie du auch im freien nicht auf dein Bier verzichten musst? In unserem Beitrag zeigen wir dir 5 Möglichkeiten!

Tipp Nummer 1: Für die Outdoor-Party

Hast du einen Apéro oder eine Party draussen geplant? Dann darf natürlich das Bier nicht fehlen! Eine gute Möglichkeit, um deinen Gästen ein kühles Bier anzubieten ist, einen grossen Bottich mit Wasser und Eis zu füllen. Danach gibst du Salz hinzu und stellst die Bierdosen oder –Flaschen hinein. Das Salz sorgt dafür, dass das Eis schmilzt. Für diesen Prozess wird Energie benötigt, die den Flaschen entzogen wird. Die Gäste können kommen!

Tipp Nummer 2: Für den Campingplatz

Grabt auf dem Campingplatz ein Loch, das mindestens einen halben Meter tief ist, legt das Bier hinein und deckt alles wieder zu. Auf diese Weise bleibt das Bier über mehrere Tage angenehm kühl! Vergesst euren Spaten nicht und merkt euch die Stelle mit dem kühlen Gold-Schatz.

Tipp Nummer 3: Für die Wanderung

Fülle dein eiskaltes Bier in einen Growler! «Was ist das?», wirst du dich vielleicht fragen. Ein Growler besteht aus Stahl und ist isoliert, sodass dein Bier sechs Stunden lang kühl bleibt. Bis zu einem Liter Bier lässt sich einfüllen. Es gibt neben der Stahl-Variante auch Growlers, die aus Glas oder Keramik bestehen. Auf Beerstation.ch  erfährst du mehr über dieses einfache System und wo du überall deinen Growler abfüllen lassen kannst.

Tipp Nummer 4: Für die Camper

Die Kühlbox – der Klassiker unter den Outdoor Kühlmethoden. Unser Tipp ist ganz einfach: Nehmt doch eingefrorene Bierdosen, anstatt Kühlakkus. Legt diese ganz nach unten in die Box und bedeckt sie mit gekühlten Dosen. Wenn diese aufgebraucht sind, könnt ihr neue Dosen reinlegen und diese werden sodann wieder gekühlt.

Tipp Nummer 5: Für die Experimentierfreudigen

Trockeneis – das ist gefrorene Kohlensäure. Super effektiv und gut im Preis-Leistungsverhältnis. Es ist viel kälter als herkömmliches Eis. Genau deswegen ist ausreichend Vorsicht geboten, denn auch wenn es paradox klingt könnt ihr euch die Finger daran verbrennen. Deswegen: Füllt einen Eimer mit kaltem Wasser und gebt etwas Trockeneis dazu, anschliessend könnt ihr darin eure Getränke kühlen. Wichtig: Trockeneis niemals mit der blossen Haut berühren oder direkt ins Getränk geben. Verwendet immer Schutzhandschuhe und am besten sogar eine Schutzbrille, wenn ihr mit Trockeneis hantiert.

Wir hoffen, dass für euer ganz spezielles Bier-Bedürfnis etwas dabei war und wünschen euch weiterhin einen schönen Sommer und kühles Bier!